Neues Girokonto? Bis zu 148 Euro Prämie bei comdirect

comdirect girocard

Eine Willkommensprämie in Höhe von 100 Euro sowie eine monatliche Kontogutschrift in Höhe von 2 Euro für die Dauer von 24 Monaten bietet aktuell die comdirect bank AG.

Wir haben das kostenlose Girokonto getestet und erläutern worauf zu achten ist, um die Prämie zu erhalten.

Leistungen und Konditionen

  • Kostenlose Kontoführung – ohne Mindestgeldeingang
  • Kostenlose girocard und Visa-Karte (Bonität vorausgesetzt) – mit kontaktloser Bezahlfunktion
  • Unterstützung von Apple Pay und Google Play

Bargeld abheben

Bargeld abheben kannst du mit der girocard (Debitkarte) in Deutschland an rund 9.000 Geldautomaten der Commerzbank, Deutschen Bank, HypoVereinsbank und Postbank sowie an allen teilnehmenden Shell-Tankstellen und bei bis zu 13.000 Handelspartnern.

In anderen Euro-Ländern hebst du kostenlos Geld mit deiner girocard (Debitkarte) an allen Geldautomaten ab.

In Ländern mit einer andere Währung kannst du Bargeld mit deiner Visa-Karte (Kreditkarte) an allen Geldautomaten mit Visa-Zeichen abheben.

Zu beachten ist allerdings das Geldautomatenbetreiber individuelle Entgelte erheben können. Diese werden Dir vor der Auszahlung am Geldautomaten angezeigt. Hiervon betroffen sind unserer Erfahrung nach vor allem private Betreiber von Bankautomaten.

Bargeld einzahlen

Bargeld einzahlen kannst du bis zu 3x pro Kalenderjahr kostenlos am Schalter in Filialen der Commerzbank und am Ein-/Auszahlungsautomaten. Ab der 4. Bargeldeinzahlung fällt ein Entgelt in Höhe von 1,90 Euro an.

Teilnahmebedingungen für die Willkommensprämie

Um die 100-Euro-Prämie zu erhalten muss du in den ersten 3 Monaten nach Kontoeröffnung mindestens 5 Transaktionen von über 25 Euro oder mehr mit deinem neues Girokonto abwickeln. Transaktionen sind Überweisungen, Ein- und Auszahlungen, Zahlungen per Lastschrift, Zahlung mit der girocard, Abheben am Geldautomaten, sowie der Wertpapierkauf und -verkauf.

Du bezahlst also einfach deinen Einkauf mit der comdirect-Girocard oder Visa-Karte, bezahlst deine Rechnungen oder gibst dein neues Konto bei deinem Arbeitgeber als Gehaltskonto an, um genügend Transaktionen zu erlangen.

Schreibe einen Kommentar